Panko Garnelen mit Kabosu Kosho Mayo

Kushikatsu sind kleine panierte Spießchen, die es überall in Japan zu finden gibt. Fast alles wird aufgespießt, ähnlich wie bei Kushiyaki, bei denen es sich aber um gegrillte Spieße handelt. Für Kushikatsu wird Panko verwendet. Dabei handelt es sich um ein grobes Paniermehl aus japanischem Weißbrot, das besonders knusprig wird. Zu Kushikatsu passt wunderbar japanische Mayonnaise mit z.B. Kabsou Kosho verfeinert.

Zutaten

300gGarnelen oder Fisch
100gPanko

Weiterlesen

2 Stk.Eier
100gMehl
1 TLKabosu Kosho

In den Warenkorb

10 ELKewpie Mayo

In den Warenkorb

1 ELYuzu Saft

In den Warenkorb

Öl zum Frittieren

Zubereitung

Schritt 1

Die Mayonnaise mit der Kabosu Kosho Paste und dem Yuzusaft mischen und abschmecken. Falls nötig noch etwas Säure hinzufügen.

Schritt 2

Die Garnelen auf der Bauchseite etwas einritzen. Dadurch können sind nachher leichter der Länge nach aufgespießt werden. Die Fischfilets in längliche Stücke schneiden, sodass ein Stück auf einen Spieß passt. Eine Panierstraße vorbereiten, d.h.: einen Behälter mit Mehl, einen mit verquirltem Ei und einen mit Pankobrösel bereit stellen.

Schritt 3

Die Garnelen bzw. den Fisch zuerst in Mehl wenden und leicht abklopfen. Anschließend im Ei wenden und etwas abtropfen lassen. Zum Schlussin die Pankobrösel legen und mit einer sauberen Hand oder einer Kochpinzette darin wenden. Die Panköbrösel etwas andrücken. Der ganze Panier-Vorgang kann auch wiederholt werden, wenn eine dickere Panade gewünscht wird.

Schritt 4

Die panierten Garnelen bzw. Fischfilets auf kleine Holzspieße stecken und im heißen Öl bei 160-180°C ausbacken. Auf Küchenpapier oder einem Gitter abtrofen lassen und mit Kabsou Kosho Mayonnaise servieren.